BFRB Tage 2021

02. und 03. Oktober 2021

Die "BFRB Tage 2021" drehen sich um das Thema 
Body-Focused Repetiive Behaviors (BFRBs).
Also um körperbezogene, repetitive Verhaltensweisen 
wie z.B. Skin Picking (bzw. Dermatillomanie),
pathologisches Haareausreißen (bzw. Trichotillomanie),
Nägelkauen, und Wangen- und Lippenbeißen.

Die Tagung richtet sich sowohl an Betroffene, als auch an interessierte Therapeut*innen, Ärzt*innen, Forscher*innen und Angehörige.

Ziel der Veranstaltung ist es, Betroffene und Angehörige zu unterstützen, 
sowie über BFRBs zu informieren und für mehr Aufmerksamkeit und Vernetzung zu sorgen.

Die Tagung ist der Nachfolger der "Skin Picking und Trichotillomanie Tage", 
die 2018 in Köln stattfanden.

Organisiert wird die Tagung hauptverantwortlich von 
Ingrid Bäumer (Skin Picking Selbsthilfegruppe Köln) und Dr. Christina Gallinat. 

Programm 


 Die BFRB Tage 2021 werden online (über Zoom) durchgeführt.

Die Veranstaltungen findet zu folgenden Zeiten statt:
Samstag (02.10.21): 10.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag (03.10.21): 9.00 bis 17.00 Uhr

Es werden größtenteils zwei Sessions parallel laufen.

Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache durchgeführt. 
Es werden aber auch einzelne englische Sessions angeboten (aktueller Stand: 5). Insgesamt werden 19 Sessions (Vorträge, Workshops, Research Sessions) stattfinden.

Programmübersicht und Ablaufplan:

Programm (Kurzfassung)

Ausführliches Programm mit Infos zu allen Sessions:

Programm (Langfassung)


Referent*innen

(in alphabetischer Reihenfolge)

Liz Atkin

Liz Atkin is an artist and educator. She reimagines her Compulsive Skin Picking and anxiety into drawings, photographs and performances. Liz is a mental health advocate and raises awareness for the disorder around the world. She has exhibited and taught in the UK, Europe, Australia, USA, Singapore and Japan. Her artwork and an archive of her advocacy for skin picking is held by the Wellcome Collection. Before the Covid-19 pandemic, she gave away more than 18,000 free #CompulsiveCharcoal newspaper drawings to commuters on public transport in London, New York, San Francisco, Singapore, Cologne and more. Her work has featured on TEDx, BBC News, Woman’s Hour, Vice, Women’s Health USA, Huffington Post, Channel News Asia, Metro, AlJazeera and more.

Keynote Speech: Skin Picking - Art for Recovery
Workshop: Mindful drawing - a creative refocus


Sessions jeweils in Englisch!

Ingrid Bäumer

Ingrid Bäumer hat 2010 die erste deutschsprachige Selbsthilfegruppe Skin Picking in Köln gegründet (www.skin-picking.de). Inzwischen konnte sie mit dem eigenen Skin Picking Frieden schließen. Hier freut sie sich auf den offenen Austausch mit anderen Betroffenen und auf Fragen jeder Art.

Community Runde: Austausch für Betroffene

Jacqueline Donat

Jacqueline ist Masterstudentin, seit 12 Jahren von Skin Picking betroffen und setzt sich unter anderem mit ihrem Blog seit vielen Jahren öffentlich für mehr Verständnis und Aufmerksamkeit gegenüber BFRB's ein. Indem sie ihre persönliche Geschichte mitsamt aller Höhen und Tiefen teilt, möchte sie anderen Betroffenen Mut und Hoffnung schenken. In ihrem Vortrag wird Jacqueline den Fokus auf das Thema Scham legen, aber auch ein wenig über sich, ihren Blog sowie ihre Öffentlichkeitsarbeit sprechen und hier Verbindungen zum Vortragsthema ziehen. Interaktivität und ein offener Austausch sind herzlich erwünscht!

 Workshop: Skin Picking und Scham – Erfahrungen teilen 

Dr. Christina Gallinat

Dr. Christina Gallinat  ist Psychologin und forscht seit mehreren Jahren am Universitätsklinikum Heidelberg zu Skin Picking. Um Betroffene zu unterstützen und mehr Aufmerksamkeit für die Thematik zu schaffen, betreibt sie zudem den Instagram-Kanal @BFRB.care sowie den Podcast "BFRB.care: Alles rund um Skin Picking, Trichotillomanie und Co.".

Research Session zusammen mit Prof. Dr. Jennifer Schmidt:
"Die Bedeutung des Körperbildes bei Skin Picking"


Dr. Christy Garner

Dr. Christy Garner earned her natural science degree from the College of St. Benedict. Following her passion for holistic medicine, she received her doctor of chiropractic degree from Northwestern Health Sciences University. Her post-doctorate focus has been in the field of epigenetics and expanding her knowledge base in the areas where individuals have influence over the expression of their genes, namely detoxification, nutrition, and stress adaptation. She is passionate about finding the simplest tools that make the biggest difference for people in achieving health and happiness. Over the last decade, she has worked with over 2,400 individuals with highly sensitive nervous systems, including individuals challenged with autism, ADHD, anxiety, BFRBs, OCD, and addiction. She offers a unique blend of head and heart as she combines her clinical knowledge and training with her personal experience and real-life navigation of living with trichotillomania and dermatillomania since age 9.

Workshop: 5 Steps to Melt Your Urges on the Spot. 
Session in Englisch!

Linda Hollatz

Linda Hollatz forscht, schreibt und praktiziert zum Thema BFRBs ursprünglich aufgrund eigener Betroffenheit und nun vor allem, um hilfreiche Heilungswege, Therapien und Erkenntnisse zu erkunden als ganzheitlich arbeitende Friseurin und Diplom-Psychologin. Aktuell promoviert sie an der Universität zu Köln zum Thema Trichotillomanie.

Vortrag: Erkenntnisse & Tipps zum Umgang mit Hochsensibilität

Research Session: Vorstellung der Studien "Erfahrungen, Einstellungen und Gewohnheiten von Menschen mit Trichotillomanie bezüglich ihrer Haare,  persönlicher und professioneller Haarpflege und Haareschneiden" und "Der Effekt eines auf Achtsamkeit basierten professionellen Haarpflege-, und Schneidetermins auf das Haarziehverhalten von Trichotillomanie Betroffenen"

Prof. Dr. Antje Hunger

Verhaltenstherapeutin, Autorin maßgeblicher Forschungsbeiträge zu Skin Picking und Trichotillomanie, Gründerin der Spezialambulanz Impulskontrollstörungen an der Psychotherapie-Ambulanz Uni Münster. In ihrem Auftakt-Vortrag gibt sie einen Überblick über die Krankheitsbilder und Therapiemöglichkeiten.

Vortrag: Skin Picking und Trichotillomanie

Prof. Dr. Steffen Moritz und Stella Schmotz

Stella Schmotz und Prof. Dr. Steffen Moritz aus dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) forschen seit Jahren zu körperbezogenen Impulskontrollstörungen wie Nägelkauen, Trichotillomanie (zwanghaftes Ausreißen der Haare), Skin Picking (Pulen/Knibbeln der Haut) oder Lippen-Wangen-Beißen. Die von Prof. Moritz geleitete Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie hat dieses Jahr ein Video für Personen mit körperbezogenen Impulskontrollstörungen erstellt, in welchem verschiedene Selbsthilfeansätze erklärt werden (https://www.tricks-gegen-ticks.de/videos/).

Vortrag: "Tricks gegen Ticks" - Selbsthilfetechniken bei körperbezogenen Impulskontrollstörungen  

Dr. Fred Penzel

Dr. Fred Penzel is a licensed psychologist who has specialized in the treatment of BFRBs and OCD since 1982.  He is the executive director of Western Suffolk Psychological Services in Huntington, Long Island, New York, a private treatment group specializing in body-focused behaviors and O-C related problems, and is a founding member of the science advisory boards of both the TLC Foundation for BFRBs and the International Obsessive-Compulsive Disorder Foundation.  Dr. Penzel is the author of “The Hair Pulling Problem,” a self-help book dedicated exclusively to trich, as well as “Obsessive-Compulsive Disorders: A Complete Guide To Getting Well And Staying Well,” a self-help work covering trich and other O-C spectrum disorders.

Workshop: Recovery and Relapse
- zusammen mit Dr. Jude Stevenson. Session in Englisch!

Antonia Peters

Antonia Peters ist seit mehr als 25 Jahren in der Selbsthilfe zu Zwangsstörungen und Trichotillomanie aktiv und leitet aktuell 6 Selbsthilfegruppen in Hamburg. Seit 2004 ist sie Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen. Im Jahr 2008 veröffentlichte sie den Ratgeber „Trichotillomanie – Fragen und Antworten zum zwanghaften Haare ausreißen. 2020 wurde sie für ihre Arbeit mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Vorträge:
Trichotillomanie – Aufrechterhaltung des Therapieerfolgs
 

Selbsthilfe tut gut (Vortrag gemeinsam mit der neu gegründeten Selbsthilfegruppe zu Skin Picking in München)

Dr. Emily Ricketts

Emily Ricketts, Ph.D. is an Assistant Clinical Professor in the Department of Psychiatry and Biobehavioral Sciences at University of California, Los Angeles and a member of the TLC Foundation for Body-Focused Repetitive Behaviors Inclusion Diversity Equity and Accountability Committee. Her research centers on the relationship between sleep and circadian disturbance and clinical outcomes in tic and body-focused repetitive behaviors. 

 
Research Session: BFRB Precision Medicine Initiative: Phenotypic and Neuroimaging Findings

Vortrag in Englisch!

Nicole Rothmann

Als Schneiderin und Dipl.-Ing. Bekleidungstechnik war Frau Rothmann 25 Jahre im internationalen Fashionbusiness tätig. Inzwischen arbeitet sie als Coach und anerkannte Systemaufstellerin (DGfS Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen), gibt ihr Gespür für Persönlichkeit und Mode in  Stilberatungen weiter und ist Expertin für die Schönheit des Imperfekten, Seminarleiterin für MentorInnen Ausbildungen und engagiert sich ehrenamtlich als Mentorin bei MentorMe und im Backoffice bei skin-picking.de 

Mehr Infos unter: www.rothmann-coaching.com

Workshop: Selbstwert – Selbstbewusstsein – Selbstliebe 

 

Prof. Dr. Anne Schienle

Prof. Dr. Anne Schienle ist Professorin für Klinische Psychologie und Leiterin der psychotherapeutischen Lehr- und Forschungsambulanz an der Universität Graz (Österreich). Forschungsschwerpunkt: emotionale Verarbeitung im Rahmen psychischer Störungen und deren neurobiologische Grundlagen.

Research Session: ‚Affective Touch‘ im Rahmen der Skin-Picking Disorder - Neuroimaging-Befunde zu Berührungsempfindungen 

Prof. Dr. Jennifer Schmidt

Prof. Dr. Jennifer Schmidt ist Psychologin mit dem Forschungsschwerpunkt „Exzessives Verhalten“. Sie befasst sich seit 2016 mit Skin Picking.  Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Messung von Körper- und Gehirnreaktionen bei Skin Picking, Aussehens- und Körperbild-bezogenen Störungen und technikbasierten Interventionen.

 Research Session zusammen mit Dr. Christina Gallinat
"Die Bedeutung des Körperbildes bei Skin Picking"
 

Johanna Schriefer

Johanna Schriefer ist Psychologische Psychotherapeutin, ACT Therapeutin ACBS, DGKV und Mediatorin. Sie arbeitet in eigener Praxis, bildet an verschiedenen Instituten künftige Psychotherapeut*innen als Selbsterfahrungsanleiterin, Dozentin und Supervisorin aus und unterstützt Teams im Rahmen von Fall- und Teamsupervisionen in verschiedenen Kontexten. Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt sie sich begeistert mit der Akzeptanz- und Commitment- Therapie, insbesondere mit der praktischen Anwendung der ACT bei Zwangsspektrumsstörungen.

Vortrag:  ACT more self-compassionate bei Skin Picking und Trichotillomanie 

Barbara Schubert

Barbara Schubert arbeitet seit langem als Traumatherapeutin mit Menschen, die von Skin Picking betroffen sind. Darüber hinaus ist sie Mitautorin des Buches "In meiner Haut. Leben mit Skin Picking"

Vortrag: Fehlende sichere Bindungserfahrung - Entwicklungstrauma - Skin Picking?! 

Dr. Jude Stevenson

Dr Jude Stevenson has had trichotillomania since the age of six and is a UK ambassador for the TLC Foundation for Body Focused Repetitive Behaviours. Jude is a lecturer in Psychology at the University of Glasgow, UK. Her Ph.D focused on understanding stigma, shame, and attentional bias in BFRBs. She is continuing her work in BFRBs and is now co-supervising a Ph.D investigating the role of social connectedness in trichotillomania. 

 

Workshop: Recovery and Relapse
- zusammen mit Dr. Fred Penzel. Session in Englisch!